Zertifizierung für IoT-Geräte: Entdecken Sie die Möglichkeiten!

Home   >   Leistungen   >   Zertifizierungen   >   Prüfung und Zertifizierung von IoT-Devices

Prüfung und Zertifizierung von IoT-Devices

Egal ob Kühlschrank, Smartwatch oder Industrieanlage – in Zeiten des Internet of Things (IoT) und Industrie 4.0 (IIoT) sind immer mehr Geräte im Privat- und Unternehmensumfeld digital vernetzt. Sie bieten neue Geschäftsmöglichkeiten, einen erweiterten Nutzen und ermöglichen vereinfachte und effizientere Prozesse. Doch so praktisch und userfreundlich die zunehmende Vernetzung auch ist, dieser Trend bringt auch vergrößerte und komplizierte Angriffsflächen mit sich. Vor allem da sich hinter IoT-Lösungen deutlich komplexere Infrastrukturen verbergen als in der klassischen IT und dadurch besonders angreifbarer sind.

 

IT-Sicherheitsaspekte sollten daher bei der Planung, Konzeption und Umsetzung von IoT-Projekten unbedingt früh miteinbezogen werden. Hierzu hat die TÜV TRUST IT einen Prüfkatalog erarbeitet, der es erlaubt, IoT-Projekte unabhängig und objektiv zu bewerten und abzusichern.

Vorgehensweise

  • Implementierung nachhaltiger und wirksamer Informationssicherheit bereits im IoT Development-Zyklus
  • Hohe Investitionssicherheit für Entwicklungsprojekte im innovativen IoT-Umfeld
  • Detaillierter Bericht zur durchgeführten Prüfung bzw. Zertifizierung
  • Planungs- bzw. Verbesserungsgrundlagen für Ihr IoT-Projekt
  • Prüf- und Gütesiegel „Trusted IoT-Device“ zur Nutzung für Ihr Marketing
  • Verbesserung Ihrer Marktchancen: Beleg gegenüber Ihren Kunden und Ihrer Geschäftsführung, dass Ihr IoT-Device vertrauenswürdig und sicher ist

  • Know-how Transfer durch Sicherheitsexperten der TÜV TRUST IT (objektive Prüfung) und des DFKI (innovative Forschung)